Last modified: Juni 21, 2021

Parameter

  1. Parameter erstellen
  2. Markierte Parameter löschen
  3. Gesamtparameter

Nachdem Sie auf Löschen geklickt haben, wird Ihnen der folgende Bildschirm angezeigt.

Dieser warnt Sie, wenn der zu löschende Parameter noch irgendwo verwendet wird.

Parameter erstellen

  1. Parametertyp
    1. Einen benutzerdefinierter Parameter zu erstellen („Custom“) entspricht dem Erstellen eines Parameters in Revit. Von Ihnen erstellte Parameter werden zu einem gemeinsamen Parameter.
    2. Wenn Sie „Modell“ („Model“) wählen, werden Ihnen die „aktuellen Modelle“ („current models“) angezeigt. Hier wählen Sie einen vorhandenen Parameter aus dem Modell aus, das Sie mit AjourCollab verbinden möchten. Die Liste enthält nur dann Parameter, wenn ein Modell synchronisiert wurde. Beachten Sie, dass alle Parameter sichtbar sind und angehängt werden können. Es ist jedoch nur mit integrierten (z. B. Keynote) und gemeinsamen Parametern möglich, eine Synchronisierung von AjourCollab zu Revit durchzuführen. Wenn ein Parameter keine gemeinsame Parameter-GUI hat, ist es entweder ein integrierter oder ein Projektparameter.
  1. Wählen Sie aus, was für ein Datentyp der Parameter sein soll.
    1. Datentypregeln: Datentypen auf Instanzebene ja / nein, Ganzzahlt, Anzahl müssen in Revit erstellt werden und können für den Anwendungsbereich „Instanz“ („instance“) nicht von AjourCollab nach Revit synchronisiert werden.
  1. Wenn für die gemeinsame Parameter-ID bestimmte Anforderungen gelten, fügen Sie diese hier hinzu. Denken Sie daran, diese zu benennen; es muss der Name des spezifischen gemeinsamen Parameters sein.

Name und Anwendungsbereich

Geben Sie hier den Namen des Parameters an.

Anwendungsbereich: Hier wählen Sie aus, ob es sich um einen Instanz- oder Typparameter handeln soll.

Synchronisierungsrichtungen

  1. Hier legen Sie fest, in welche Richtung Parameterdaten bei der Synchronisierung transportiert werden sollen.
  2. In Revit erstellen: Wenn Sie in Revit erstellen möchten, wird der Parameter bei der nächsten Synchronisierung in Revit erstellt.

Werteliste

Hier legen Sie fest, ob dem Parameter eine Werteliste hinzugefügt werden soll.

Wenn Sie eine hinzufügen möchten, können Sie „Werteliste erzwingen“ („Enforce value list“) auswählen. Wenn diese Option ausgewählt ist, kann der Benutzer jedoch keinenbenutzerdefinierten Inhalt in den Parameter schreiben.

Kategorien auswählen

Wählen Sie aus, in welchen Kategorien sich der Parameter befinden soll.

Parameter Revit-Plugin

Siehe Revit-Plugin-Artikel.

Gesamtparameter

Dies ist ein Werkzeug, um Informationen von mehreren Parametern in einem „aggregierten Parameter“ oder auch Gesamtparameter zu optimieren. Hiervon leitet sich der Begriff „Aggregat“ ab, also Anhäufung, Ansammlung oder Staumenge.

In AjourCollabs Terminologie bedeutet Aggregat das Ansammeln eines Wertes. Daher kann ausgewählt werden, welche der aggregierten Parameterquellen gewinnen soll, wenn die aggregierten Parameter mehrere Werte enthalten, die Teil des Gesamtparameters sind.

Wählen Sie „Gesamtparameter“ („aggregate parameter“). Dies ist der Parameter, in dem die aggregierten Werte erfasst werden. Wichtig: Der Gesamtparameter muss die Einstellung „nur AjourCollab“ („AC only“) haben, die Sie unter „Synchronisierungsrichtungen“ platzieren müssen – andernfalls werden Sie ihn nicht auf der Liste finden.

Nachdem Sie den Parameter ausgewählt haben, können Sie nun bestimmen, welche Parameter Sie als Quellen für den Gesamtparameter verwenden möchten. Sie tun dies mit „Parameter hinzufügen“ („Add parameter“).

Sie haben die Möglichkeit, den Wert des Parameters, der gewinnen soll, nach oben oder unten zu verschieben, falls ein Typ mehrere Parameter sowie Werte enthält.

Hier sehen Sie das Ergebnis der Beispieleinstellung. Die Quellparameter haben unterschiedliche Werte und da Aggr1 am höchsten eingestuft wird, wird er in einem solchen Fall als Gewinner gesetzt. Gäbe es in Aggr1 keinen Wert, hätte der Wert von Aggr2 den Gesamtwert ergeben.

Was this article helpful?
Dislike 0