Last modified: Juni 17, 2021

AjourObjects: Erste Schritte

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie Inhalt für die Benutzer Ihres Unternehmens strukturieren, qualitätskontrollieren und veröffentlichten.

Wir empfehlen, den Inhalt in der ältesten Revit-Version, die im Unternehmen verwendet wird, zu verwalten. AjourObjects wurde mit einer Technik entwickelt, wodurch Revit-Familien /-Lager gekürzt und somit schneller aktualisiert werden können, wenn ein Benutzer einen Typ aus der Suchfunktion einfügt.

Es gibt Inhalte, die an jede einzelne Revit-Version angepasst werden müssen, und wir empfehlen deswegen, diese Inhalte in den einzelnen Revit-Versionen aufzubewahren, an die sie angepasst wurden. Revit benachrichtigt Sie, wenn der Inhalt an verschiedene Versionen angepasst werden muss. Wenn Sie viele solcher Familien haben, können Sie sich an uns wenden. Wir stellen Ihnen gerne Prozesse zur Verfügung, mit welchen Sie in solchen Sonderfällen Qualität und Funktionalität kontrollieren können.

Arbeitsabläufe erfassen

Zunächst müssen Sie die verschiedenen Bibliotheken (Ordner), Lager und vorzugsweise alten Projekte des Unternehmens finden, die Objekte enthalten, die Sie typischerweise im Unternehmen verwenden und die auf AjourObjects hochgeladen werden müssen.

Lesen Sie die „AjourObjects Benutzeranleitung“ im Abschnitt Familienverwaltung.

Überblick

Verwenden Sie die Funktion „Typübersicht anzeigen“ („View Type Overview“). Hier erhalten Sie einen Überblick darüber, was hochgeladen werden muss.

Laden Sie Inhalte Projekt für Projekt hoch, bis Sie alle gewünschten System- und RFA-Familien in die Cloud geleert haben.

Systemfamilien aufräumen

Systemfamilien, Basiswände, Dächer, Fussböden, usw. sind jetzt hochgeladen und vermutlich gibt es diverse Duplikate sowie Parameter, die nicht vorhanden sein sollten. Der nächste Schritt besteht daher darin, die Qualität sicherzustellen und die Systemfamilien so anzupassen, dass sie Ihren Qualitätsanforderungen entsprechen und die Eigenschaften eines Standardbauteils enthalten.

Arbeitsablauf ohne AjourCollab

Öffnen Sie den Suchdialog und das gewünschte Familienlager, das Sie qualitätssichern und an die Typen anpassen wollen.

Speichern Sie eine lokale Version des Familienlagers. In der lokalen Datei löschen Sie Duplikate sowie einheitliche Benennungen, Schattierungen, Parameter usw. Erstellen Sie z. B. „Zeitpläne“ („schedules“), um einen Überblick über den Inhalt usw. zu geben. Die Datei ist gekürzt und Sie können jetzt den benutzerdefinierten und qualitätsgesicherten Inhalt hochladen. Klicken Sie auf „Hochladen“ („Upload“). Suchen Sie die Familie, in die Sie hochladen möchten. In diesem Fall handelt es sich um Basiswand („Basic Wall“) (siehe Bild unten).

AjourObjects listet die vorhandenen Typen im AjourObjects-Lager in der Spalte „Vorhanden“ („Existing“) auf. In der linken Spalte können Sie sehen, dass die im lokalen Projekt gelöschten Typen fehlen. In diesem Fall aktivieren Sie „Ausschließen“ („Exclude“) (2).

Bei Typen, die Sie umbenannt haben, wird der alte Name unter „Vorhanden“ („Existing“) angezeigt. In diesem Fall aktivieren Sie „Neue Version verwenden“ („Use new version“) (1).

Klicken Sie auf „OK“. Die Änderungen sind nun in die private Cloud hochgeladen und jeder hat Zugriff darauf.

Arbeitsablauf mit AjourCollab

Sie können AjourCollab verwenden, um Parameter und Werte vom Lager zu steuern. Damit AjourCollab und Objects Daten über Parametern hochladen können, müssen sie gemeinsam genutzt werden oder integriert sein, z. B. „Keynote“ oder „Feuerbewertung“ („Fire Rating“).

Erstellen Sie ein Revit-Projekt ohne Vorlage und speichern Sie die Datei an einem Speicherort, auf den Sie und andere Administratoren zugreifen können.

Anschließend öffnen Sie jedes AjourObjects-Warehouse über den Suchdialog und kopieren die Typen in das leere Projekt, sodass sie zeilenweise aufgelistet werden (siehe Bild).

Nachdem alle Typen in einer einzigen Inhaltsdatei / einem einzigen Lager zusammengefasst sind, können Sie Duplikate sowie einheitliche Benennungen, Schattierungen usw. löschen.

RFA-Familien, bei denen auch zusätzliche Parameter oder Daten korrigiert werden müssen, müssen ebenfalls über den Suchdialog oder auf herkömmliche Weise in die Projektdatei eingefügt werden. Denken Sie daran, dass die Gebäudeteil-Familien / -Typen Modelle und Artikel, Tags usw. sein müssen. Sie müssen zudem in einer Ebenenansicht bereitgestellt werden, um mit AjourCollab verbunden werden zu können.

Datenverwaltung mit AjourCollab

Öffnen Sie AjourCollab und erstellen Sie ein Projekt. Von diesem Projekt aus können Sie jetzt Daten im Projekt / Gesamtlager verwalten.

Standarddaten

Typkommentar, Standardklassifizierung (ohne Typ-IDs) Keynote-Texte mit mehrzeiligem Text oder Ebenenparameter mit Wertelisten für Suchvorgänge.

Jedes Mal, wenn Änderungen veröffentlicht werden sollen, laden Sie diese aus dieser Datei hoch. Siehe Abschnitt „Aus RVT / RTE / Revit-Projekt / Lager hochladen“.

Was this article helpful?
Dislike 0